Auf nach Las Vegas!

Der neue Las Vegas Railway Express, auch X Train genannt, wird ein moderner Casinozug, der ab 2017 zwischen Südkalifornien und dem ins Spielerparadies Las Vegas verkehren soll. Das Projekt befindet sich aber noch in der Entwicklung.

Vorstandsvorsitzender der Firma X Rail Entertainment, Inc. ist Michael Barron. Herr Barron ist seit fast 30 Jahren als Entwickler bei Firmengründungen tätig. In Monterrey übersah er die Sanierung der Altstadt. Mit der Firma Citidata gründete er einen der größten Anbieter von Immobilien im Internet.

Ein ambitioniertes Projekt

Als das Projekt des X Trains 2012 aus der Taufe gehoben wurde, war der Zug sofort ein Lieblingsspielzeug von wohlhabenden Investoren. Die Eröffnung des X Trains wurde mehrfach angekündigt, musste aber bisher immer wieder verschoben werden. Das erklärte Ziel ist es nun, den luxuriösen Zug „X Train“ aus dem Los Angeles Becken nach Las Vegas noch im Jahre 2017 starten zu lassen, vielleicht aber dann erst zu Silvester. Für den X Train gibt es inzwischen eine gut gestaltete, englischsprachige Webseite, aber der Kartenvorverkauf hat noch nicht begonnen.

Die Startprobleme liegen u.a. an der gewählten Streckenführung. 2012 einigte sich die X Train Gesellschaft mit der Union Pacific Railroad den zukünftigen Passagierservice auf deren Schienennetz von Daggett nach Las Vegas zu betreiben. Dieser Plan, der über den Cajon Pass geführt hätte, musste allerdings aufgegeben werden. Die neue Route soll über Lancaster und Barstow nach Las Vegas führen.

Ein luxuriöser Zug

An Luxus wird beim X Train allerdings nicht gespart werden. Geplant sind vier verschiedene Kategorien: Im Premiumbereich fährt der Cadar Rapids Wagen mit 24 beweglichen Rundsesseln unter einem abgerundeten Glasdach. Außerdem haben die Fahrgäste freien Zugang zum Skytop-Solarium. Hors d’oeuvres und Getränke werden während der Fahrt kostenlos gereicht.

Ebenfalls zum Premiumbereich gehört der Utah-Salonwagen, mit einer Bar und einem kalten Büfett ausgestattet. Neben komfortablen Sitzplätzen am Tisch gibt es hier auch Stehplätze.
Preislich günstiger sind die beiden Economy-Abteile, bei denen es sich um klassische Eisenbahnwagons aus den USA handelt, die liebevoll restauriert wurden. Essen und Getränke können hier gegen Aufpreis während der Fahrt erworben werden.

X Train wirbt bereits um Kunden: Vergessen Sie die langen Schlangen. Vergessen Sie die engen Sitze im Flugzeug. Entspannen und genießen Sie stattdessen den Luxus und Komfort einer Bahnreise. Nach dem Einsteigen in Fullerton kann Ihr Urlaub direkt beginnen. Genießen Sie Getränke an unserer Bar, während sich Las Vegas zügig am Horizont nähert. Als Fahrtzeit werden 5 bis 6 Stunden avisiert.

Fahrpreise für den X Train sind noch nicht bekannt. Aufgefallen ist allerdings, dass einer der Waggons eine Kopie des südafrikanische Blue Trains zu sein scheint.

Im Club X Train können Gäste alles buchen, was sie für Ihren Las Vegas Urlaub benötigen: Hotelzimmer, Aktivitäten, Ausflüge und Show-Tickets. Beispielsweise kann man eines der sieben Naturwunder der Welt, den fantastischen Grand Canyon mit dem Bus, Flugzeug, Hubschrauber oder Jeep als Tagesausflug besuchen. Zusätzlich gibt es im Club X Train ermäßigte „eXclusive“ Angebote.

Nicht zu verwechseln ist der X Train mit dem Monorail in Las Vegas. Der Monorail ist ein öffentliches Verkehrssystem, welches vor allem die vielen Casinos am Strip miteinander verbindet. Für den Fahrbetrieb werden neun Bombardierzüge eingesetzt, die vollautomatisch gesteuert sind und aus je 4 Wagen bestehen. Auch der Monorail wird als Casinozug bezeichnet.