Die luxuriösesten Bahnreisen der Welt

Ob per Luxuszug durch Afrika, durch die schottischen Highlands oder durch Russland: Weltweit fährt eine ausgesprochen elegante und geschmackvolle Auswahl an Luxuszügen Traumstrecken ab, die von einem Höhepunkt zum nächsten führen.

Der Venice Simplon-Orient-Express: von London nach Venedig

Luxuszüge wurden mit der Veröffentlichung von Agatha Christies Roman „Mord im Orientexpress“ ab den 30er Jahren schlagartig berühmt. Natürlich ist der Venice Simplon-Orient-Express noch heute einer der bekanntesten Züge seiner Art.
Als Fahrgast an Bord des klassischen Venice Simplon-Orient-Express bereist man die schönsten Städte Europas. Die klassische Strecke geht von London und Venedig oder in umgekehrte Richtung. Dabei verbringen die Gäste eine Übernachtung an Bord und erleben atemberaubende Aussichten auf Landschaften in Frankreich und in der Schweiz. Man kann aber auch die kürzere Route von London oder Venedig nur bis nach Paris buchen. Die Wagons des Venice Simplon-Orient-Express stammen aus den 20er und 30er Jahren, allerdings wurden sie wunderbar restauriert. Tagsüber werden die Doppelabteile des Zuges zu einem Aufenthaltsabteil mit Sofa, Fußbank, Tisch und Waschbecken umfunktioniert. Für die Nachtfahrt machen die Stewarts daraus gemütliche Schlafabteile mit bequemen Etagenbetten. Das exquisite Essen ist ebenfalls im Reisepreis enthalten. Um ständig frische Speisen anbieten zu können, werden Lebensmittel an sämtlichen Bahnhöfen zugeladen.

Golden Eagle: Von Moskau nach Wladiwostok

Auf einer Teilstrecke der Transsibirischen Eisenbahn fährt seit 2007 der Sonderzug Golden Eagle. Er gehört zum Besten, was weltweit auf Schienen unterwegs ist. Gäste genießen diese abenteuerliche Reise von Moskau durch die Weiten Russlands via Kasan, Jekaterinburg und am Baikalsee entlang, über die Mongolei, nach Wladiwostok. Neben den 12 Übernachtungen an Bord und der erstklassigen Verpflegung sind auch die jeweiligen Ausflugsprogramme im Reisepreis enthalten, dabei erleben die Reisenden einen romantischen Grillabend am Ufer des Baikalsees genauso wie die Besichtigung der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator.

Pride of Africa & der Blue Train: Von Pretoria nach Kapstadt

Der Luxuszug von Rovos Rail, der „Pride of Africa“, gehört zu den prunkvollsten Nostalgiezügen weltweit. Bei seiner Reise durch den Süden Afrikas lassen sich Naturschönheiten und die Wildnis dieser Region auf den unterschiedlichen Fahrtstrecken des “Pride of Africa“, dem Stolz Afrikas, entdecken. Die Routen verlaufen entweder von Pretoria nach Kapstadt, von Pretoria nach Durban oder von Kapstadt nach George. Die Reise ist wie eine Safari auf Schienen.
Auch der Blue Train zählt nicht nur zu den bekanntesten, sondern auch zu den luxuriösesten Zügen der Welt. Er verkehrt ebenfalls zwischen Pretoria und Kapstadt. Die Wagen des Blue Train sind besonders opulent ausgestattet, in den Wagen der ersten Klasse findet man wunderschöne Suiten mit privaten Bädern vor.

Der Royal Scotsman: von Edinburgh in die Highlands

An Bord des eleganten Hotelzugs Royal Scotman entdecken Sie die unberührte Natur und das einzigartige Erbe Schottlands. Zwischendurch hält der Zug immer mal wieder an. Ein Reisebus begleitet den Zug, um die Gäste auf täglich stattfindende Ausflüge mitzunehmen. Dabei ist u.a. der Besuch einer traditionellen Whiskey-Destilliere. Die luxuriösen Pullman-Waggons des Royal Scotsman starten von der schottischen Hauptstadt Edinburgh aus zu zwei bis sieben Tage andauernden Reisen. Nur jeweils 36 Passagiere nimmt der schottische Zug in seinen wunderschönen Privatabteilen mit.